Essen & Gastronomie an der Algarve: Was und wo man an der Algarve essen sollte.

>
Gastronomie
'portuguese cataplana' - Algarve
'portuguese cataplana' HLPhoto / Shutterstock

Es ist sehr einfach, sich wie zu Hause fühlen, und wie wir bereits wissen, wenn wir unseren Urlaub an der Algarve verbringen, sind die Mehrheit der Dörfer, Städte und Orte in der Umgebung hauptsächlich auf uns Touristen ausgerichtet. Mit Schildern, die „Englisches Frühstück den ganzen Tag über!“ anbieten und während der Hochsaison in den meisten Orten fast an jeder Ecke zu finden sind, verpassen viele Menschen es in ihrem Urlaub, die traditionelle portugiesische Küche zu probieren. Hier sind ein paar Plätze, die Sie einfach aufsuchen MÜSSEN:

Portugiesische Pastelarias "Pastelaria"

Portugiesische Pastelarias "Pastelaria" ist ein portugiesisches Wort und kann mit „Bäckerei“ übersetzt werden. Halten Sie nach diesen Ausschau, wenn Sie an der Algarve sind, normalerweise gibt es eine in jeder Straße, die von den Touristenscharen aber leider oft versehentlich vernachlässigt werden, weil diese lieber eine vertraute Mahlzeit zu sich nehmen möchten, obwohl sie viel eher leckere Snacks und Leckereien in einer Pastelaria probieren sollten, und das für weniger als einen Euro! Ein Gericht, das Sie auf alle Fälle probieren müssen, ist „salgados“, was mit „Häppchen“ übersetzt werden kann. Es sind kleine, herzhafte Snacks aus Fisch, Fleisch oder Meeresfrüchten in einem knusprigen, gold-braunen Teig. Ein weiterer herzhafter Snack, den Sie probieren müssen, bevor Sie das Land verlassen, ist Bifana. Dieses ist eine typische portugiesische Spezialität, und alles, was es ist (warten Sie es ab) ist ein Schweinefleisch-Sandwich. ABER es ist nicht einfach nur irgendein altes Sandwich mit Schweinefleisch; es ist ein Schweinefleisch-Sandwich mit nur dem besten, leichten, lockeren, portugiesischen Brot und ist mit dünnen Scheiben von Schweinefleisch gefüllt, überzogen mit einer speziellen Soße, die Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, mit ihrem eigenen, unverwechselbaren Geschmack. Wenn Sie bei Ihrem Besuch einer Palestaria eine Süßigkeit bevorzugen, probieren Sie ein Pastel de nata. Für die Portugiesen ist es das, was ein Kirschtörtchen für die Briten ist. Traditionell, wohl bekannt und ausgesprochen lecker. Ein Pastel de nata ist einfach ein Eierteig-Gebäck, außen knusprig und innen weich. Hier ist ein kleiner Tipp - probieren Sie Ihren Pastel de nata mit einer Prise Zimt.

a plate with pasteis de nata, typical Portuguese egg tart pastries on a set table
'a plate with pasteis de nata, typical Portuguese egg tart pastries on a set table' - nito / Shutterstock

Restaurants mit lokaler Küche

Die meisten Restaurants in der Region stellen Ihr Menü schon draußen vor, so dass sowohl Touristen als auch Einheimische sehen können, welche Küche für welchen Preis angeboten wird, bevor sie sich entscheiden, ob sie dort essen möchten oder nicht. Die Algarve besteht aus Restaurants mit einer Vielfalt an internationalen Küchen; britisch, mexikanisch, japanisch, chinesisch, italienisch, spanisch… Sie haben die Wahl! Es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Ein weiterer toller Aspekt des Essens hier ist, dass ein Tisch für zwei normalerweise nur rund 40 Euro für ein Abendessen bezahlt, oft sogar noch weniger, wenn es sich um portugiesische Gerichte handelt. Wenn Sie nur ein kleines Budget zur Verfügung haben, halten Sie Ausschau nach diesen traditionellen Restaurants, egal ob zum Mittag- oder Abendessen - die Menüs im Freien werden Ihnen dabei helfen, zu verstehen, was verfügbar ist und ob es sich um lokale Speisen handelt, was meistens der Fall sein wird. Manchmal kann eine typische portugiesische Mahlzeit inklusive einer Vorspeise mit Couvert (Brot, Oliven, Sardinenpaste und Butter), einem Hauptgericht Ihrer Wahl und einem Expresso (einem portugiesischer Kaffee) weniger als 10 Euro kosten. Spottbillig!

grilled sardines
'grilled sardines' - HLPhoto / Shutterstock

Fisch-Häuser

Wenn Sie ein Fisch-Liebhaber sind, halten Sie die Augen offen für Restaurants mit dem Namen „Casa do Peixe“, was auf Deutsch so viel wie „Fisch-Haus“ bedeutet. Die Algarve ist voll von ihnen, mit frischem Fisch, der täglich geliefert wird. Die meisten portugiesischen Fisch-Restaurants zeigen Ihnen die verschiedenen Optionen in einer Glasvitrine, so dass Sie an der Theke wählen können, was Sie haben möchten. Seebarsch, Tintenfisch (mit oder ohne die Tinte - Sie entscheiden) und Schwertfisch sind alle beliebte Möglichkeiten. Sie werden in der Regel mit Reis, einem Beilagensalat und leckeren Kartoffeln mit Knoblauch und Olivenöl serviert. Auf der anderen Seite brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, wenn Sie nicht ganz so gern Fisch essen - die Mehrheit der Fisch-Häuser hat auch Fleisch zur Auswahl. Probieren Sie „Bitoque“, ein köstliches Schweine- oder Rindersteak mit einem Spiegelei, Reis, Pommes Frites und einem Beilagensalat.

moqueca de peixe
'moqueca de peixe' - HLPhoto / Shutterstock

Und noch etwas - bestellen Sie unbedingt zumindest einmal eine Sangria mit Ihrer Mahlzeit! Die Portugiesen sind bekannt für ihre leckere Sangria, und die Zubereitung wird sehr ernst genommen. Sie haben in der Regel die Wahl zwischen weißer, roséfarbener, roter oder in manchen Lokalen auch Sekt-Sangria. Die meisten Krüge kosten etwa 10-15 Euro und jedes Restaurant oder Bar hat seine ganz eigene, ursprüngliche Zubereitungsmethode. Ein kleiner Tipp: Die beste Sangria enthält Minze, Zimtstangen und einen Spritzer Bier an dem Ausguss des Kruges, um den Schaum zu erzeugen.

Two glass cups filled with fresh tasty sangria
'Two glass cups filled with fresh tasty sangria' - Carlos Caetano / Shutterstock

Guten Appetit!