Die Geschichte der Algarve

>
Geschichte
'Detail of moorish fortress at Silves, Portugal in the Algarve' - Algarve
'Detail of moorish fortress at Silves, Portugal in the Algarve' Matt Trommer / Shutterstock

Die Geschichte der Algarve ist sehr reich, umfangreich und in der gesamten Region leicht zu erkennen. Die ersten Menschen, die sich hier niedergelassen hatten, waren Eigentumsverwalter und Händler, die hier ihre Kolonien gründeten. Es ist wichtig zu wissen, dass die Algarve einst von den Arabern besetzt war, ganze fünf Jahrhunderte lang! Der Name „Algarve“ wurde eigentlich von dem arabischen Wort „Al-Gharb“ abgeleitet, welches „der Westen“ bedeutet. Die frühere arabische Besetzung ist immer noch in den Teilen der Region erkennbar, die mit „Al“ beginnen (einschließlich des Namens der Region selbst); Alvor, Algoz, Albufeira usw. In 1755 erlitt Portugal ein schweres Erdbeben, welches große Teile des Landes zerstörte, darunter das Meiste der Algarve, da das Epizentrum sehr nahe an Lagos lag. Hier sind einige der interessanten historischen Sehenswürdigkeiten und Denkmäler in der Region:

Die Burg von Tavira, Tavira

Tavira ist voll von interessanten historischen Museen und Sehenswürdigkeiten, und die Burg ist sicherlich eine von ihnen. Sie ist bekannt als „Castelo de Tavira“ und hat Grundmauern, die angeblich bis in die Jungsteinzeit zurückdatieren. Die Festung wurde etwa im 8. Jahrhundert vor Christus wiedererbaut. Offensichtlich ist die Burg von Tavira eines der ältesten Gebäude der Algarve, die erstaunlicherweise heute immer noch mehr oder weniger erhalten sind. Die Burg selbst und einige Türme sind noch intakt, und die Höhe bietet den Besuchern einen herrlichen Panoramablick über die Stadt.

Door of portuguese castle.
'Door of portuguese castle.' - inacio pires / Shutterstock

Faro Archäologisches Museum, Faro

Die Hauptstadt der Algarve ist ein fantastischer Ort, wenn Sie sich für die Geschichte der Algarve interessieren. Das Archäologische Museum von Faro ist auch bekannt als das „Museu Municipal de Faro“ oder das „Städtische Museum“. Es ist innerhalb der Stadt sehr leicht zu finden - suchen Sie einfach nach den Wegweisern und der großen Statue von König Afonso (Portugals König von 1249 bis 1279), die mit einem Kruzifix in Händen gut sichtbar außerhalb des Museums steht. Es gibt eine Reihe von interessanten Artefakten im Museum, die sich bis in prähistorische und mittelalterliche Zeiten zurückdatieren lassen! Besucher des Museums können römische Grabsteine und Mosaiken, sowie extravagante italienische Malerei religiöser Natur sehen, die in der Umgebung gefunden wurden und aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. Was das Museum noch interessanter macht ist die Tatsache, dass das Gebäude selbst eigentlich ein Kloster aus dem 16. Jahrhundert und eines der ältesten Gebäude in der Gegend ist, die noch voll funktionsfähig sind.

Faro Archaeological Museum in Faro, Algarve region of Portugal
'Faro Archaeological Museum in Faro, Algarve region of Portugal' - saiko3p / Shutterstock

Cerro da Vila Museum & römische Ruinen, Vilamoura

Die alten römischen Ruinen befinden sich in der Mitte des beliebten Touristengebietes von Vilamoura und in der Nähe des Yachthafens. Vilamoura war einst ein römisches Fischerdorf. Die Ruinen sind Teil des Cerro da Vila Museum. Im Inneren können die Besucher Ruinen von Bädern und Thermen besichtigen, die von einem öffentlichen Bad aus dem 1. Jahrhundert nach Christus stammen. Von Mai bis Oktober ist das Museum für die Öffentlichkeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und dann wieder von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Für diejenigen, die die Algarve zu einer ruhigeren Zeit besuchen möchten, wie zum Beispiel zwischen November und April, ist das Museum nach wie vor geöffnet, schließt dann jedoch bereits um 18 Uhr.

Burg Silves Nationaldenkmal, Silves

Die Burg Silves, auch bekannt als „Castelo de Silves“, ist sicherlich eine sehr bekannte historische Sehenswürdigkeit und ein nationales Denkmal an der Algarve. Sie wurde zwischen dem 8. und 13. Jahrhundert erbaut und ist eine majestätische, gut erhaltene maurische Festung. Die „Mauren“ waren eigentlich Einwohner von Marokko, die zu dieser Zeit die Kontrolle über einen Großteil von Spanien, Portugal und Frankreich ausübten. Die Burg Silves bietet von seinen 11 Türmen aus einen atemberaubenden Blick auf die Stadt, 4 von ihnen haben herrliche gotische Säulengänge aus der Zeit des Wiederaufbaus im 14. und 15. Jahrhundert. Mit niedrigen Preisen und großzügigen Rabatten für Senioren und Studenten ist die Burg Silves der perfekte Ort, um Ihnen einen Geschmack der maurischen Wurzeln der Algarve zu vermitteln.

Ancient castle in Silves, Algarve Portugal
'Ancient castle in Silves, Algarve Portugal ' - JPF / Shutterstock